2011/01/28

dawg, i'm bitter...

un pezzo che respira forte. che si muove con convinzione e eleganza. e un sorriso sulle labbra...
cosa si vede? london, una cittá nel canada. cittá di immigrati e servizi, arte e militare. mi piaciono le immagini. come sono arrangiate. ogni volta che lo vedo mi fanno piú impressione. la batteria che le muove. la linea del basso che ti entra mentre segui quello che vedi e quello che lui rima.
shad. da ricordare.


wird nicht oft vorkommen, dass ich hier hip hop poste. aber das hier ist einfach sympathisch, nicht?
...weiß schon: 'der mit den goldketten nicht, der mit der strickjacke schon.' klingt nach alternativ-bourgeoiser selbstbeweihräucherung. ist es auch. aber ich kann mir nicht helfen.
im grunde ist musik oft einfach näher an unserer person, unserem stil. unseren attitüden? nicht musikalisch besser, nicht schöner. wir reden immer auch über uns selbst, wenn wir über musik reden. verhandeln unsere person, unseren status.

shad. kanadier. oder kenyaner. ansichtssache. oder auch nicht. im grunde hat nur einer das recht, das zu entscheiden.
das teil stampft jedenfalls. wenn die musik aus ist, braucht es eine weile, bis der rauch verzieht.
eigentlich spricht der mann für sich selbst:

you get it?



wen's interessiert, was musikalisch sonst noch alles in dem migrationsoffensten land der welt passiert: the torontoist oder radio3: per chi volesse vedere cos'altro succede nell'ambito della musica in uno dei paesi piú multiculturali del mondo.

Kommentare:

  1. Hey, ya he escuchado algunas cosas de Cold War Kids y me han gustado bastante. Sobre todo la canción "Hospital Beds", que es de una intensidad espectacular.

    Gracias por la recomendación. Seguiré atento a este sitio.

    Saludos.

    AntwortenLöschen
  2. you're welcome!
    acabo de descubrir tu sultans-blog. mucha musica espanola que aun no conozco... muy bien...
    ;)

    AntwortenLöschen
  3. Nice, stampfender Beat...
    Punktlandung

    AntwortenLöschen
  4. yeah, mit 100 punkte krieg i a paar kniewärmer!!
    lg :)

    AntwortenLöschen
  5. http://derdigitaleflaneur.blogspot.com/2011/02/jan25-amir-sulaiman-ayah-freewaythe.html im grunde eh ein unendlich dankbares genre für alle die etwas zu sagen haben... :) werds schon auch noch einsehen, mit der zeit...

    AntwortenLöschen